Ich bin Ursula Maria Velling …

Psychologin, Beraterin, Coach, Psychotherapeutin, Systemaufstellerin, Autorin, Feng Shui-Beraterin – und außerdem sehr gerne Frau, Mutter zweier erwachsener Söhne und Freundin.

Menschen auf ihrem Weg in die Freiheit, Freude und Kraft in ihrem Leben zu begleiten – das liegt mir am Herzen. Dabei verbinden sich in meiner Arbeit Wissen und Erfahrung mit viel Herz, Begeisterung und menschlicher Güte.

Persönlicher Hintergrund und Aus- und Weiterbildungen

Sehr früh interessierte ich mich für Psychologie, das Unsichtbare und doch so Wirksame. Es stellte sich mir die Frage: Was braucht es, um ein freudvolles, glückliches und entspanntes Leben führen zu können? Herausfordernde Umstände in meiner Herkunftsfamilie – vor allem die lange Krankheit und der frühe Tod meiner Mutter sowie der Suizid meiner Lieblingsschwester während meiner Jugendzeit – konfrontierten mich mit der großen Schattenseite. Ich wollte vieles besser verstehen, auch wie es zu so viel Unglück kommen konnte, und mein Leben als junge Frau in eine neue, unbeschwerte Richtung führen. Mein Psychologiestudium war ein Einstieg auf dieser Suche nach Antworten. Umfangreiche Studien und zahlreiche Weiterbildungen bei wunderbaren Lehrern schlossen sich an. Bis heute bin ich ihnen in großer Wertschätzung dankbar und verbunden.

Persönlich benennen möchte ich ganz besonders:

  • Dr. Wolf Büntig, Weiterbildung in Humanistischer Psychotherapie
  • Dr. Ruediger Dahlke, Weiterbildung in Archetypischer Medizin
  • Dr. Wilfried Nelles, Weiterbildung im Familienstellen/Systemaufstellungen
  • Dr. Gunthard Weber, Weiterbildung in Organisationsaufstellungen, systemischer Beratung
  • Fred Gallo, USA, Weiterbildung in Energetischer Psychotherapie
  • Robert Betz, Weiterbildung in Transformationstherapie
  • Ulrich Böld; Weiterbildung in Systemaufstellungen/Konstellationsarbeit
  • Franz-Karl Rösberg, Feng Shui-Beraterausbildung Köln

„Vor meiner Selbständigkeit sammelte ich Erfahrung in der Beratung von jungen Menschen und Studierenden. Mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeitete ich in der Klinik und in therapeutischen Praxen.“

Meine eigene Praxis – mein Weg in die Freiheit und Selbstbestimmung

Mit der Gründung meiner Praxis 2006 erfüllte sich mein großer Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit in der Gestaltung meiner Arbeit.

Immer wieder änderten sich die Schwerpunkte meiner Arbeit. Heute konzentriere ich mich auf die Arbeit mit Erwachsenen im Einzel- und Gruppensetting, lösungsorientierte kurzzeittherapeutische Beratungen und Coachings sowie Seminare, und seit kurzem auch Feng Shui-Beratungen.

Meinen Weg als Psychologin beschreibe ich gerne als eher unkonventionell – im Sinne der Auswahl der Methoden, die ich in den vielen Weiterbildungen erlernt habe. Diese leiten mich sowohl in ihrem jeweiligen theoretischen Hintergrund und Menschenbild als auch in ihrer daraus folgenden Gestaltung. Und ich integriere und wende sie an in meinem eigenen Stil.

Mich zog es zu den sehr kraftvollen und lösungsorientierten Ansätzen, die alle drauf ausgerichtet sind, ein wesensgemäßes, freud- und kraftvolles Leben (wieder) führen zu können:
Es sind die humanistischen, potenzialorientierten, lösungsorientierten und kurzzeittherapeutischen Ansätze sowie die Systemische Therapie, die Systemaufstellungen, die Energetische Psychotherapie/Traumatherapie, das Feng Shui, die Archetypische Medizin und die Astrologie. Ihre Anwendung wird jeweils auf das persönliche Anliegen abgestimmt.

Und ich lasse mich stets gerne weiter inspirieren von neuen Wegen und Zugängen für menschliche Entwicklung, Veränderung und Heilung. Dementsprechend bin ich voller Neugier immer mal wieder auf Kongressen, Seminaren und Tagungen unterwegs.

Schließlich gehe ich auch persönlich immer weiter meinen Weg des persönlichen Wachsens, Lernens und Erkennens, eine für mich wichtige Basis dafür, Menschen erfolgreich begleiten zu können.

Die Psychologin in ihren Facetten

In meinem Dasein für andere Menschen und als Psychologin verstehe ich mich in sehr unterschiedlichen Rollen, die ich je nach Bedarf in passender Gewichtung anwende, so zum Beispiel als Forscherin, wenn ich finde, was in Systemen wirkt, oder auch als Orientiererin, Ratgeberin und Impulsgeberin, als Therapeutin, Heilerin und Friedenstifterin sowie schließlich als Lehrerin und Augenöffnerin, so zum Beispiel, wenn ich über die Gesetze des Lebens und gelingendes Leben lehre, und somit mein Wissen und meine Weisheit weitergebe.

Auch habe ich ein Buch zu diesem Thema geschrieben, wie wirklich eigenes Leben gelingen kann, und was es oft verhindert konnte. Dieses Buch heißt: „Und wo geht’s bitte zu meinem Leben – Wie Sie wieder zu sich und ihrem Potenzial finden.“
Es wurde im Jahre 2019 veröffentlicht.